Live

13.06.2015 22:00 - Kultur Nordwest - Karlsruhe

09.05.2015 20:00 - KOHI - Karlsruhe

09.05.2014 - Schloss Scheibenhard - Karlsruhe

22.06.2013 - Stadtteilfest Kultur Nordwest - Karlsruhe - Homepage

22.03.2013 - Gebäude 9 - Köln

04.11.2011 - Dorfschänke - Karlsruhe - Homepage

Our Tech Rider (PDF)

Our Youtube Channel

Booking? Msg us on Facebook

Bio

Alf trifft besaitete Weltraumorgel

Kenner wissen: Es braucht nur einen Disco-Beat ein gutes Riff und die Überzeugung, es zu spielen. Kenner wissen auch: Weniger ist mehr, und ein Trio ist für die reine Lehre bereits zu viel. Wie hieß es früher? Ein guter Song kommt auch mit nur einer Akustikgitarre gut. Vielleicht, vielleicht aber auch nicht. Seit Analog Pattern Robots steht immerhin fest: Ein guter Song kommt auch nur mit Drums und obskuren Gitarren gut. Das, was woanders als Essenz gilt – nämlich der Bass – wird hier im Vorbeigehen bedient. Für Bass braucht man keinen Bass! Das klingt fett, nach dicken Backen und manchmal cheesy. Der Käse klebt, die Fäden ziehen sich, aber es bleibt immer lecker.

Effekt-Gitarrist Robin und Drummer Hannes, das sind zwei wie D.A.F., nur mit Melodie und ohne affektiertes Gesangsstakkato – und schneller. Ein unschlagbares Disco-Tempelritter-Duo, der Plauzbär und der Hagere. Schlagzeuger Hannes spielt sein Kit mit flinker Schubkraft, so, als hätte er noch nie was von der Behäbigkeit und Trägheit von Altrockern mitbekommen.

Und die Gitarre? Die klingt manchmal harmonisch-feist zerrend, mehr noch nach pulsierenden Techno-Ambient-Klängen. Warme Sounds, kaltgepresst. Ungekannte Synth-Anklänge, unzählige Fuzz-Pedale, obskure Octaver und das größte Gitarren-Rig, das ein Gitarrist in einem Duo je gespielt haben dürfte. Das Klanggebilde aus geloopten Gitarrenphrasen und fast hypnotischen Melodie-Patterns wirkt wie ein musikalischer Bergstollen, erkundet von ihren rhythmischen Klangbohrungen. Keine verkopften, geistigen Schonbezüge, diese Musik unterläuft das Bewusstsein und geht direkt ins Blut. Die Village People brauchten vier Leute, um ordentlich was loszumachen. Analog Pattern Robots brauchen nur zwei.

So, und warum Alf? Weil diese Musik nicht von dieser Welt ist. Und Weltraumorgel? Nach Gitarre klingen Analog Pattern Robots jedenfalls nicht. Und wer weiß schon, wie eine Weltraumorgel klingt.

Nicolay Ketterer (2011)